Business Yoga

Business Yoga

Viele Firmen machen sich Gedanken um die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen, vor allem weil sich viele Menschen häufig als gestresst wahrnehmen oder auf Grund von sitzenden Tätigkeiten über Rückenprobleme klagen. Yoga kann im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsfürsorge eine Maßnahme sein, die Unternehmen einen Mehrwert für ihre Beschäftigten geben.

Was ist eigentlich Business Yoga und wie kann ein Yoga-Angebot am Arbeitsplatz gestaltet werden? Es kommt immer darauf an, welches Ziel verfolgt werden soll. So können im betrieblichen Kontext Körper- und Atemübungen praktiziert werden, die von Aktivität zu Entspannung führen. Achtsamkeit, Wahrnehmung und Körperbewusstsein werden gefördert. Daraus entstehen Impulse der Selbstwirksamkeit, die sich auch auf die berufliche Zusammenarbeit auswirken.

Yoga kann in ganz unterschiedlichen Formaten in Unternehmen stattfinden:

  • Kurse, vor oder nach der Arbeitszeit in den Firmenräumen, ohne großen Aufwand für die TeilnehmerInnen. Der Unterricht findet auf der Yoga-Matte statt, je nach Tageszeit mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
    Am Morgen: eine sanfte Praxis mit Dehnungen, die die Stille des Morgens begrüßt, um gelassen in den Tag zu starten.
    Am Abend: Stunden, die von einer intensiven Körperpraxis mit Elementen aus Āsanas, Atemübungen und Entspannung geprägt sind.
  • Kurzworkshops, z. B. im Rahmen eines Gesundheitstages, zum Reinschnuppern und Ausprobieren. Das Angebot kann so gestaltet werden, dass die TeilnehmerInnen in Alltagskleidung auf dem Hocker/Stuhl praktizieren oder auch in Sportkleidung auf der Matte.
  • Eine Kombination aus theoretischen Anti-Stress Themen und Yoga, mit mentalen und körperbezogenen Entspannungsübungen.

Gerne beantworte ich Ihre Fragen und freue mich auf den Austausch: Kontakt