You are currently viewing Was ist eigentlich der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.?

Was ist eigentlich der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Uncategorized

Was ist eigentlich der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.?

Im Unterricht erzähle ich manchmal, dass ich Mitglied im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland bin. Oft werde ich gefragt, was das ist und was ich da eigentlich mache. Und darüber möchte ich euch heute informieren.

Über 5.000 Yogalehrerinnen und -lehrer sind Mitglied in dem größten Verband in Deutschland, der bereits 1967 gegründet wurde.
Der Verband setzt sich für seine Mitglieder für Themen in der Politik, Verwaltung und im Gesundheitswesen ein. Seinen Mitgliedern gibt der BDYoga Rückhalt und Orientierung in allen berufs- und fachspezifischen Fragen. So hat der Verband in der Corona-Pandemie sehr deutlich Stellung zu Verschwörungstheorien und Extremismus bezogen und sich davon distanziert.
Zudem setzt er die Qualitätsstandards in der Yoga-Lehre und der Yoga-Lehrausbildung in Deutschland. Der Titel Yogalehrerin BDY/EYU / Yogalehrer BDY/EYU wird bei bestandener Prüfung verliehen und ist markenrechtlich geschützt, das heißt nur entsprechend qualifizierte Yogalehrende dürfen ihn führen.

Die berufsethischen Richtlinien, zu deren Einhaltung sich alle Mitglieder verpflichten, sind Grundlage unseres Handelns, Richtschnur für die eigenen Werte und Kompetenzen sowie nicht zuletzt ein Qualitätskriterium, für das wir stehen. https://www.yoga.de/der-verband/berufsethische-richtlinien/

Ein wichtiger Aspekt ist das Engagement für die kontinuierliche persönliche und fachliche Weiterentwicklung, denn nach der Ausbildung war ich mir bewusst, dass ich lange noch nicht „fertig“ bin. Wir entwickeln uns auf allen Ebenen des Lebens weiter. Lebenslanges Lernen heißt für mich, offen zu bleiben, neugierig zu sein, auszuprobieren, mich mit anderen Yogastilen vertraut zu machen und die Qualität meines Unterrichts ständig auf den Prüfstand zu stellen, damit meine SchülerInnen davon profitieren können und daran partizipieren. Der BDYoga hat hierfür einen Kodex der freiwilligen Selbstverpflichtung zur Weiterbildung entwickelt. Das dafür entwickelte Siegel dient dazu, dieses Selbstverständnis nach außen hin sichtbar zu machen.  https://www.yoga.de/weiterbildung/selbstverpflichtung/

Da mir die Weiterbildung am Herzen liegt, habe ich mich im vergangenen Jahr dazu entschieden, mich im Fachkreis Weiterbildung des Berufsverbandes zu engagieren. Die Fachkreise unterstützen den Vorstand des Verbands, entwickeln Ideen entsprechend ihrem Fokus und sorgen so dafür, dass der BDYoga lebendig am Puls der Zeit agiert. Die Treffen finden in der Regel online statt und darin erarbeiten wir u.a.

  • das neue jährliche Leitmotiv für Seminare,
  • diskutieren über das Weiterbildungsangebot, das wir dann dem Vorstand vorlegen,
  • bereiten Entscheidungsvorlagen für den BDYoga Kongress und andere Veranstaltungen vor,
  • legen die Themen für das BDYoga Meet up und das imPULSforum fest – Plattformen zum Austausch aktueller Themen.

 

Ein wichtiges Verbandsorgan ist die Mitgliederversammlung, die immer am letzten Wochenende im September stattfindet. Hier berichten Vorstand, Fachkreise und die Geschäftsstelle über die Veränderungen, die durchgeführt wurden und geplant sind. Es werden Anträge vorgestellt und abgestimmt und was eben noch alles so auf einer Mitgliederversammlung gemacht wird. Das, was jedoch besonders ist, ist der einzigartige Spirit, der dort herrscht. Dieser ist geprägt von Menschen, denen Yoga am Herzen liegt, die gestalten wollen, die mit Freude dabei sind und den Austausch suchen, so dass ein Gefühl von Willkommen-Sein vermittelt wird. Natürlich gehört auch die gemeinsame Yogapraxis dazu, die die Veranstaltung einrahmt.

Der BDYoga bietet mir Rückhalt durch die Mitglieder, entlastet bei vielen bürokratischen Themen, wie z. B. die Zertifizierung meiner Yogakurse bei der „Zentralen Prüfstelle Prävention“ (ZPP), bietet eine günstige Berufshaftpflichtversicherung an, steht beratend bei Betriebs- und Rechtsfragen zur Verfügung, führt wunderbare Weiterbildungsprogramme durch und versorgt uns Yogalehrende mit wichtigen Fachinformationen.

Ich habe sehr viele Vorteile und Erleichterungen durch den Fachverband und dafür bin ich sehr dankbar. Vielleicht kann ich mit meinem Engagement etwas zurückgeben.

Viele liebe Grüße

Judith